Kathrin Hottinger

Die junge Sopranistin Kathrin Hottiger konnte sich seit ihrem Studienabschluss im Jahr 2017 bereits national und international als Solistin einen Namen machen. Die Bernerin studierte an der Hochschule Luzern bei Liliane Zürcher und bildet sich nun bei Malin Hartelius weiter.
In der Spielzeit 18/19 gastiert sie als Amore in der Produktion «Tanz 30: Orfeo ed Euridice» am Luzerner Theater. Als Eurydice war sie in der Pariser Fassung «Orphée et Eurydice» unter der Leitung von Alexander Rudin im Tchaikowsky Konzertsaal in Moskau sowie an der Komi Opera (RUS) zu erleben.
Ihr gesungenes Konzertrepertoire umfasst u.a. «Die Schöpfung», «Die Jahreszeiten», «Messiah» oder das «Weihnachtsoratorium». Im Duo mit dem Pianisten Edward Rushton gibt sie regelmässig Liederabende und vertieft sich dabei gerne in französischer und skandinavischer Literatur.
Kathrin Hottiger ist Preisträgerin des Migros-Kulturprozent 2017 und 2018 und gewann 2018 den 3. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb für Barockoper Pietro Antonio Cesti in Innsbruck.
www.kathrinhottiger.ch