Weniger Shakespeare im Wald Freitag, 11. August 2017, 20:30 Uhr Waldbühne Arosa (Schlechtwetterort Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa)

Songs zu Shakespeare

Stephanie Bühlmann - Sopran , Rosina Zoppi - Mezzosopran , Ueli Amacher - Tenor , Fabrice Raviola - Bariton , Yolanda Schibli Zimmermann - Akkordeon , Charl de Villiers - Klavier

20.-/15.- (Jugendliche, Studenten, Mitglieder Arosa Kultur), Ticket kaufen…
inkl. Bahnfahrt RhB Chur-Arosa-Chur
Dauer 90 Minuten

Arosa Kultur feiert den grössten Dramatiker der Welt: Die Opernkompanie Oper im Knopfloch präsentiert dazu einen halbszenischen Abend voller Quartette, Terzette, Duette und Songs zu Shakespeare.

Anlässlich des 400. Todestages des Dramatikers William Shakespeare im Jahre 2016 führte die Oper im Knopfloch eine mehrteilige Produktion auf. Die letzte davon steht ganz unter dem Shakespeare-Motto „All the World’s a stage“ und präsentiert einen vitalen Mix aus einer losen witzigen Verbindung deutscher und englischer Vertonungen von Salieri, Gounod, Cornelius oder aus «Kiss me Kate». Die musikalische Sparte reicht von Barock bis Pop und Rock und garantiert somit ein ausgesprochen vielfältiges Programm.

Shakespeare, das ist für Rosina Zoppi, die künstlerische Leiterin der Oper im Knopfloch, das A und O der Theaterkunst. Dass sie sich so intensiv mit ihm auseinandersetzt, hat auch persönliche Gründe:«Ich habe Shakespeare schon immer geliebt», sagt sie.«Mein erstes Shakespeare-Erlebnis hatte ich als Jugendliche bei einer Aufführung von«Henry V» im Theater 11, da spielte eine englische Truppe. Es hat mich gepackt, das war reinste Musik für mich. Auch während meiner Studienzeit in London habe ich viel Shakespeare gesehen, mittlerweile habe ich alle seine Werke mindestens einmal erlebt.» So lag es für Zoppi nahe, Shakespeare zum 400-Jahr-Jubiläum auch im intimen Rahmen ihrer Oper im Knopfloch zu feiern.

Weniger Shakespeare im Wald Samstag, 12. August 2017, 15:00 Uhr Waldbühne Arosa (Schlechtwetterort Sunstar Alpine Hotel Arosa)

Songs zu Shakespeare

Stephanie Bühlmann - Sopran , Rosina Zoppi - Mezzosopran , Ueli Amacher - Tenor , Fabrice Raviola - Bariton , Yolanda Schibli Zimmermann - Akkordeon , Charl de Villiers - Klavier

20.-/15.- (Jugendliche, Studenten, Mitglieder Arosa Kultur), Ticket kaufen…
inkl. Bahnfahrt RhB Chur-Arosa-Chur
Dauer 90 Minuten

Arosa Kultur feiert den grössten Dramatiker der Welt: Die Opernkompanie Oper im Knopfloch präsentiert dazu einen halbszenischen Abend voller Quartette, Terzette, Duette und Songs zu Shakespeare.

Anlässlich des 400. Todestages des Dramatikers William Shakespeare im Jahre 2016 führte die Oper im Knopfloch eine mehrteilige Produktion auf. Die letzte davon steht ganz unter dem Shakespeare-Motto „All the World’s a stage“ und präsentiert einen vitalen Mix aus einer losen witzigen Verbindung deutscher und englischer Vertonungen von Salieri, Gounod, Cornelius oder aus «Kiss me Kate». Die musikalische Sparte reicht von Barock bis Pop und Rock und garantiert somit ein ausgesprochen vielfältiges Programm.

Shakespeare, das ist für Rosina Zoppi, die künstlerische Leiterin der Oper im Knopfloch, das A und O der Theaterkunst. Dass sie sich so intensiv mit ihm auseinandersetzt, hat auch persönliche Gründe:«Ich habe Shakespeare schon immer geliebt», sagt sie.«Mein erstes Shakespeare-Erlebnis hatte ich als Jugendliche bei einer Aufführung von«Henry V» im Theater 11, da spielte eine englische Truppe. Es hat mich gepackt, das war reinste Musik für mich. Auch während meiner Studienzeit in London habe ich viel Shakespeare gesehen, mittlerweile habe ich alle seine Werke mindestens einmal erlebt.» So lag es für Zoppi nahe, Shakespeare zum 400-Jahr-Jubiläum auch im intimen Rahmen ihrer Oper im Knopfloch zu feiern.